Anfangen | Fitness Blog | Fitness Abenteuer
Anfangen

Das erste mal laufen gehen

Ich erzähle euch heute die Geschichte als ich das erste mal laufen war und was ich dabei alles falsch gemacht habe. Ich hoffe ihr habt dabei was zu lachen Laugh könnt aber auch ein par Lehren draus ziehen ohne die Fehler selber machen zu müssen Winking


In meiner frühen Abnehmphase bin ich nicht gelaufen! Ich war schlichtweg in einer zu schlechten Form, ich wäre nach den ersten 200 bis 300 Metern einfach hechelnd zusammengebrochen. Außerdem ist laufen mit starkem Übergewicht nicht gerade das beste für die Gelenke.
So bin ich sehr viel Fahrrad gefahren um gelenkschonend meine Kondition zu verbessern.
Als ich dann dachte ich sei bereit auf laufen umzustellen, schnürte ich meine Schuhe (
emmm ja keine Laufschuhe) und lief los.


Das Geheimnis um weiter zu kommen ist Anzufangen!



Schön gemütlich lief ich meine Runden durch die Stadt, und dachte
ich höre auf wenn ich außer Atem komme. Leider bin ich einfach langsamer gelaufen wenn es ein wenig anstrengender wurde, so bin ich nicht außer Puste gekommen. Leider fand der Lauf aber so kein Ende, und ich lief immer weiter. Füße und Waden fingen an ein wenig zu schmerzen. Beim ersten Lauf solltest du spätestens dann aufhören. Aber ich habe weiter gemacht und immer weiter. Später kam dann Seitenstechen hinzu, also bin ich wieder ein wenig langsamer gelaufen. (Das muss mittlerweile von außen ausgesehen haben wie Superzeitlupe).
Ich dachte einfach, dass ich weiter laufen müsste und das
Seitenstechen weglaufen zu können…..

Mehr...lesen

Der Start von marathon.lu

Nun ist es endlich soweit nach langem vorbereiten soll dieser Artikel offiziell den Start von marathon.lu einleiten.


Aber wer bin Ich überhaupt und was will Ich mit dieser Website erreichen?

Nun ganz einfach, ich war
ein kleiner, dicker und unsportlicher Junge, der zu einem großen, dicken und unsportlichen Mann wurde. Das hat mir aber nicht wirklich gefallen, also habe ich beschlossen etwas zu ändern. So habe ich zuerst mein Gewichtsproblem in Angriff genommen und gut 40 Kilo abgenommen. Parallel dazu habe ich meine sportlichen Aktivitäten immer weiter hoch gefahren. Mittlerweile bin ich ein paar Halbmarathons gelaufen und bereite mich gerade auf meinen ersten Marathon im nächsten Jahr vor.

Das ist natürlich nur die Kurzfassung dessen was hinter mir liegt. Ich will meinen Weg den ich beim abnehmen gegangen bin und auch noch weiter gehen werde in diesem Blog niederschreiben. Dich quasi mitnehmen bei meinen Erfolgen aber auch meinen Niederlagen. So hoffe ich, dass du
Lehren aus meinen Fehlern ziehen kannst und dich meine Fortschritte anspornen, dich selbst auf den Weg eines gesunden und sportlichen Lebens zu begeben.

Bei allem was ich hier niederschreibe ist immer zu beachten, dass das
meine ganz persönliche Sicht auf die Dinge ist, wie ich sie erlebt habe und interpretiere. Ich bin weder Ernährungswissenschaftler, Sportmediziner, Diätberater und schon gar nicht ein top Marathonläufer oder sonst was Hochtrabendes. Dennoch probiere ich euch zu vermitteln was mich vorangetrieben hat. Egal ob bei der gesunden Ernährung, Sport oder was mich generell motiviert weiter zu machen und am Ball zu bleiben.

Aber nicht nur auf die zurückgelegte Strecke will ich schauen sondern auch auf das was kommen wird.

Wenn ich nur Einen motivieren kann anzufangen oder dranzubleiben habe ich mein Ziel mit dieser Website erreicht.



Aber warum heißt die Webseite denn nun eigentlich marathon.lu?…. Mehr...lesen

Du brauchst Ziele nach denen Du streben kannst

Nachdem ich im ersten Blogeintrag geschrieben habe was ich mit dieser Website erreichen will und welche Ziele ich auf meinem Weg zu einem gesünderen Leben erreicht habe, will ich dir in diesem Blogeintrag erzählen wie ich meine Motivation beim Abnehmen gefunden habe.

Es gibt viele Menschen die
fit werden wollen oder abnehmen möchten. Die sich sagen: " Ich will sportlicher werden" oder "meine Muskeln aufbauen"…

Das sind alles sehr schwammige Ziele!
Sie gehen im Alltag schnell wieder unter, so nach dem Motto: "Ich habe ja schon 3 kg verloren, also habe ich abgenommen. Dann brauche ich diese Woche nicht mehr drauf zu achten was ich esse!"

Und was ist dann mit nächster Woche? 'Hmmmm'

Du brauchst klare Ziele. KLARE ZIELE!!!

Nicht so etwas schwammiges wie "
fitter werden" sondern ein Ziel zu dem man hinstreben kann.

Du brauchst
EINE ZAHL! Egal ob sie sich in kg beim Abnehmen oder in km für eine Fahrradrunde oder Laufrunde äussert. Es kann auch genau so die Wiederholungsanzahl einer Kraftsportübung, wie z.B. Liegestütze sein oder der cm-Umfang des Bauches, die Prozent Körperfettanteil oder ganz schlicht die Kleidergröße in die Du vor 10 Jahren das letzte Mal reingepasst hast….

Setze deine eigenen Ziele

Mehr...lesen